Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    labohem

    - mehr Freunde




  Letztes Feedback



http://myblog.de/temichael

Gratis bloggen bei
myblog.de





Eine Lilie unter den rosen

Es ist 20 Uhr und ich sitze hier allein, bin es dennoch nicht ich spüre, wie meine Prinzessin mir doch nahe ist. Alle ihre Kerzen, die sie mit Liebe einbrachte brennen, jede Flamme zeigt mir ihr Gesicht und ihr sanftes lächeln. Tränen vergoss ich bei dem Anblick, doch keine Tränen der Trauer. Okay ein wenig der sehnsucht aba am meisten Tränen des glückes. Ich liebe meine prinzessin, sie ist meine Traumfrau. Doch hatte ich auch bis vor ein paar Minuten Angst, Angst um sie un unsere Süsse Luana,  Ich bin so froh das sie mir mitteilte, das sie heil angekommen sei, ich weinte vor Glück. Ich habe sie gefunden, wir besiegelten unseren Bund und lasse sie nun nicht mehr gehen. Ich weis das sie das niemals will, doch wie schnell geschieht etwas. Als ich dem flugzeug nachsah in dem sie sas, hatte ich Angst sie nie mehr wieder zu sehen, nein nicht weil sie das so will, sondern andere. Meine Prinzessin ist mir fern doch sehr sehr nah, das spüre ich. selbst jetzt wo ich diesen Blog schreibe, spüre ich ihre sanften berührungen an meinem Gesicht. Ihre süssen, herrlichen küsse auf meine Lippen. ja nach dem Abschied habe ich vor glück geweint. ich freue mich auf alles was da kommt. Bis vor ein paar tagen zweifelte ich, ob ich der richtoge für sie sei, doch nach ihrem Strahlen zu urteilen, muss ich das sein. ich weis sie wird eine wunderbare Mutter und meine Gedanken schweifen laufend ab, sehen sie. Sie mit babybauch, und diesem Strahlen. Dann sehe ich uns Hand in Hand mit Kinderwagen durch den Sommer spazierend. Ich weis das meine Ella eine wundervolle, wunderschöne mama wird. Und ich würde mein leben geben, dies ewig zu haben.

Ella ich las grad alle deine Blogs mit den kommentaren. Es ist schön zu wissen, das du mir die chance gabst, dich mir zu öffnen, dir zu zeigen das nicht jeder Mann so ist. ja wir hatten Probleme und nachdem ich deine Blogs las, weis ich noch mehr was du meintest. Doch nun beginnnt für dich die zeit des lebens nicht mehr des leides. ich schwöre nicht, sondern fühle und lebe diesen Gedanken. Danke für die chance das ich dir zeigen durfte, das ich besser bin, als du anfangs dachtest. Mein herz schlägt für dich und ich gelobe dich niemals undglücklich zu machen. ICH LIEBE DICH

26.11.08 20:26
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung