Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    labohem

    - mehr Freunde




  Letztes Feedback



http://myblog.de/temichael

Gratis bloggen bei
myblog.de





Veränderungen in mir

16 Uhr ich sitze hier ,denke über manches nach und meine Gedanken umkreisen mich. Meine wichtgsten gedanken drehen sich um dich Prinzessin. Ich vermisse dich über alles und warte sehnsuchtsvoll, auf den tag wo du wieder da bist. ich liebe dich und unsere Zukunft verheisst glück, freude, lachen und auch zusammen weinen. Ja unsere zukunft wird wunderschön, sagt mir mein Herz und auch mein Verstand lässt Jubelgesänge anklingen, den dies hatte ich noch nie.

Über vieles Denke ich nach, auch wie sehr ich ernster geworden bin. Ich merke immer mehr die veramtwortung, die auch ich übernehmen will. Und es ist ein schönes gefühl bei dem Gedanken, so haben wir eine Zukunft. Meine Ernsthaftigkeit merkte ich heute wieder mal, nachdem was mein Stiefvater meiner Ma antat, wäre ich früher beim blossen Gedanken und ihn sehen explodiert, hätte ihm eine verpasst. Doch heute sagte ich mir, was soll das bringen? Ändern tut sich daran nichts, ich würde meiner Ma nur mehr wehtun, weil sie ihn immer noch liebt. Ich wäre wieder nur ein erneutes Sorgenpäckchen für ihre Seele und das will ich nicht mehr, sie schleppt schon viel zu viel Ballast mit sich rum, das ich ihr leider nicht abnehmen kann. Also beherrschte ich mich und was soll ich sagen, ich verachte ihn dafür was er meiner Ma antat, aba ich lies das gefühl nicht mich beherrschen, sondern ich beherrschte es. Ja sicher ich mache mir Sorgen um die zwei, weil ich liebe meinen Stiefdad trotzdem. Er war immer wie ein papa für mich, so verdiente er sich diesen Namen auch in meinem Herzen. Nur verstehe ich mich selber nicht, wenn ich ihn verachte, wieso nenne ich ihn immer noch paps? Ich weis es nicht genau, muss mir darüber auch klar werden. Doch hänge ich mich in diese Problematik nicht hinein, beide sind alt genug, müssen wissen was ihnen gut tut. Ich kann nur da sein und ihnen mein Zuhören schenken, denn manchmal tut auch einfach nur reden, ohne Zwischengeplapper (was ich früher viel zu oft tat) gut.

Heute musste ich erneut schmunzeln über kathas dreistigkeit, nein da rege ich mich nicht mehr auf, find es halt nur lächerlich. Rief sie mich an wollte geld, damit sie den Sprit ihres neuen bezahlen kann. Ich hab sie gefragt hey Mädel gehts noch? bin ich deine bank. Sie wird von mir sicherlich nichts mehr bekommen, hat mich lange genug geschröpft, ohne das ich jemals was davon hatte. Ich wollte in der vergangenheit mehr als einmal ausbrechen, raus aus dem Chaos und der Wut die ich für sie empfand, jetzt habe ich es geschafft, sie ist mir egal besser gesagt Ihre Art und Weise ist einfach nur noch lächerlich.

Nun beende ich meine Gedanken, wo sie sich eh nur um eines drehen, nämlich DICH meine Shellan. Ich liebe dich über alles und freue mich auf alles was folgt.Dich zärtlich kuess

30.11.08 16:31
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung